versicherungsgeschäft Deutschland
In Deutschland erzielte Swiss Life 2012 ein Segmentergebnis von CHF 69 Millionen (Vorjahr: CHF 58 Millionen). Die Steigerung ist hauptsächlich auf das verbesserte Finanzresultat sowie auf Kosteneinsparungen zurückzuführen. Zudem gelang es Swiss Life, die periodischen Prämieneinnahmen zu steigern und damit nachhaltige Einnahmen zu sichern.

Swiss Life erreichte 2012 ein Prämienvolumen von CHF 1,7 Milliarden, was etwa dem Vorjahres­niveau entspricht (–0,4% in lokaler Währung). Sehr erfolgreich verlief das Geschäft mit der betrieblichen Altersversorgung. Die Anfang 2012 neu eingeführte Pflegerente hat sich im Markt gut etabliert. Die Versicherungsleistungen und die Überschussbeteiligung fielen im Berichtsjahr insgesamt 1,5% höher aus. Die Zunahme ist vor allem auf den Anstieg der Überschussbeteiligung auf CHF 334 Millionen zurückzuführen, der eine Folge des verbesserten Finanzergebnisses war. Der Betriebsaufwand stieg um 13% (16% in lokaler Währung) insbesondere aufgrund zusätzlicher Abschreibungen von Abschlusskosten. Gleichzeitig reduzierten sich die Neugeschäftsprämien um 7% (in lokaler Währung) auf CHF 440 Millionen.

Im Rahmen des gruppenweiten Unternehmensprogramms «Swiss Life 2015» wollen sich Swiss Life und Swiss Life Select (ehemals AWD) in Deutschland zu einem Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmen unter einem Dach entwickeln. Fortan werden alle Produktions- und Vertriebsorganisationen aus einer Hand geführt. Damit wird die Marktbearbeitung optimiert, und Synergien werden genutzt. Im Versicherungsgeschäft strebt das Unternehmen eine Entwicklung der Prämieneinnahmen leicht über dem Markt an, insbesondere mit der erfolgreichen Berufsunfähigkeitsversicherung, der Pflegerente sowie Produkten mit modernen Garantiekonzepten.

Kennzahlen Versicherungsgeschäft Deutschland
Beträge in Mio. CHF  
  2012 2011 +/–
Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen
  1 692 1 739 –2.7%
Verdiente Nettoprämien und verdiente Policengebühren (netto)
  1 543 1 618 –4.6%
Ertrag aus Gebühren, Kommissionen und Provisionen
  35 34 2.9%
Finanzergebnis
  880 727 21.0%
Übriger Ertrag
  1 2 –50.0%
Total Ertrag
  2 460 2 381 3.3%
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto)
  –1 709 –1 776 –3.8%
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer
  –334 –237 40.9%
Zinsaufwand
  –13 –15 –13.3%
Betriebsaufwand
  –334 –295 13.2%
Total Aufwand
  –2 390 –2 323 2.9%
Segmentergebnis
  69 58 19.0%
Kontrollierte Vermögen
  19 476 17 944 8.5%
Versicherungstechnische Rückstellungen
  18 379 17 269 6.4%
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen)
  699 715 –2.2%