versicherungsgeschäft  Frankreich
In Frankreich steigerte Swiss Life das Segmentergebnis auf CHF 157 Millionen (Vorjahr: CHF 124 Millionen). Diese deutliche Steigerung ist auf im Jahr 2012 realisierte Tariferhöhungen, eine trotz unsicherem Finanzmarktumfeld verbesserte Finanzmarge, die Kostendisziplin und die daraus hervorgehende operative Effizienzsteigerung zurückzuführen.

Der französische Markt für Personenversicherungen schrumpfte insgesamt um 6%; wichtigster Treiberdafür war der Rückgang im Spar- und Altersvorsorgegeschäft um 8%. Die Bereiche Krankenversicherung und Risikovorsorge sowie Sach- und Haftpflichtversicherung wuchsen hingegen um 4%. Bezogen auf das Prämienvolumen behauptete sich Swiss Life besser als der Markt und erzielte mit einem Prämienvolumen von CHF 4,3 Milliarden währungsbereinigt ein Ergebnis auf Vorjahresniveau. Das Unternehmen profitierte dabei von der Diversifizierung seiner Aktivitäten und seiner guten Positionierung im Lebensversicherungsgeschäft mit vermögenden Privatkunden. Im Spar- und Altersvorsorge­geschäft erzielte das Unternehmen, in einem vergleichsweise stark rückgängigen Markt, wiederum Nettozuflüsse von guter Qualität. Der Prämienanteil aus anteilgebundenen Verträgen lag mit 28% deutlich über dem Marktdurchschnitt (13%). Dazu beigetragen haben insbesondere die gute Positionierung, die Dynamik der verschiedenen Vertriebsnetze und eine differenziertere Überschusspolitik. Tarifanpassungen und das Eindämmen von Vertragsabgängen führten in einem hart umkämpften Markt zu einem Wachstum der Sparten Krankenversicherung und Risikovorsorge um 2% und der Sach- und Haftpflichtversicherung um 4% (lokale Währung). Auch Swiss Life Banque Privée erzielte ein positives Ergebnis und bestätigte damit die erfolgreiche strategische Ausrichtung.

2013 wird Swiss Life in Frankreich ihre Strategie des profitablen Wachstums weiterverfolgen. Dabei richtet sich das Unternehmen weiterhin auf die Servicequalität aus, um seine führende Position in der Lebensversicherung für vermögende Privatkunden auszubauen.

Kennzahlen Versicherungsgeschäft Frankreich
Beträge in Mio. CHF  
  2012 2011 +/–
Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen
  4 260 4 379 –2.7%
Verdiente Nettoprämien und verdiente Policengebühren (netto)
  2 650 2 374 11.6%
Ertrag aus Gebühren, Kommissionen und Provisionen
  78 93 –16.1%
Finanzergebnis
  878 727 20.8%
Übriger Ertrag
  4 1 n. a.
Total Ertrag
  3 610 3 195 13.0%
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto)
  –2 035 –1 847 10.2%
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer
  –311 –102 n. a.
Zinsaufwand
  –156 –168 –7.1%
Betriebsaufwand
  –949 –954 –0.5%
Total Aufwand
  –3 453 –3 071 12.4%
Segmentergebnis
  157 124 26.6%
Kontrollierte Vermögen
  29 283 26 436 10.8%
Versicherungstechnische Rückstellungen
  23 326 20 986 11.2%
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen)
  2 034 2 075 –2.0%