versicherungsgeschäft Deutschland — In Deutschland erzielte Swiss Life ein Segmentergebnis von CHF 58 Millionen (2010: CHF 102 Millionen). Die Veränderung ist hauptsächlich auf das tiefere Finanzresultat zurückzuführen. Stärker gewachsen als der Markt ist Swiss Life im wichtigen Bereich der periodischen Prämien.

Der deutsche Lebensversicherungsmarkt ging 2011 um 4% zurück. Swiss Life erreichte ein Prämienvolumen von CHF 1,7 Milliarden, was einem Rückgang um 6% (in lokaler Währung) entspricht. Sehr erfolgreich verlief hingegen das Geschäft mit der betrieblichen Altersversorgung sowie mit der Sofortrente. Dabei handelt es sich um eine Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag mit Prämienrückgewähr. Die Versicherungsleistungen und die Überschussbeteiligung fielen 2011 insgesamt 14% niedriger aus. Die Abnahme ist vor allem auf den Rückgang der Überschussbeteiligung auf CHF 237 Millionen zurückzuführen, die eine Folge des rückläufigen Finanzergebnisses war. Der Betriebsaufwand sank um 21% (11% in lokaler Währung), und die Neugeschäftsprämien reduziertensich um 23% (in lokaler Währung) auf CHF 470 Millionen.

Der Vertrieb von Produkten über AWD, gemessen am Produktionsvolumen, reduzierte sich aus Margenüberlegungen um 7% (in lokaler Währung) auf CHF 493 Millionen.

Für 2012 erwartet Swiss Life in Deutschland eine marktkonforme Entwicklung ihrer Beitragseinnahmen. Zum Wachstum beitragen sollen insbesondere Produkte mit modernen Garantiekonzepten, allen voran die Produktfamilie Swiss Life Champion, aber auch die erfolgreiche Berufsunfähigkeitsversicherung und die per 2012 startende Pflegerente. Zusätzlich ist geplant, das Geschäft in der betrieblichen Altersversorgung zu verstärken.

Kennzahlen Versicherungsgeschäft Deutschland
Beträge in Mio. CHF  
  2011 2010 +/–
Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen
  1 739 2 073 –16.1%
Verdiente Nettoprämien und verdiente Policengebühren (netto)
  1 618 1 814 –10.8%
Ertrag aus Gebühren, Kommissionen und Provisionen
  34 34 n. a.
Finanzergebnis
  727 990 –26.6%
Übriger Ertrag
  2 5 –60.0%
Total Ertrag
  2 381 2 843 –16.3%
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto)
  –1 776 –1 969 –9.8%
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer
  –237 –378 –37.3%
Zinsaufwand
  –15 –20 –25.0%
Betriebsaufwand
  –295 –374 –21.1%
Total Aufwand
  –2 323 –2 741 –15.2%
Segmentergebnis
  58 102 –43.1%
Kontrollierte Vermögen
  17 944 17 435 2.9%
Versicherungstechnische Rückstellungen
  17 269 17 334 –0.4%
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen)
  715 734 –2.6%


 

So fängt Zukunft an.