Informationen zur Aktie und Mehrjahresvergleich

Die Aktienmärkte wurden im Jahr 2010 durch die Schuldenkrise einzelner europäischer Länder geprägt und zeigten hohe Volatilitäten. Die damit verbundenen Auswirkungen auf das Zinsniveau in der Schweiz und in Deutschland beeinflussten den Swiss Life-Aktienkurs stark, der Mitte August entlang der Zinsentwicklung auf ein Jahrestief fiel. Bis Jahresende erholte sich der Kurs der
Swiss Life-Aktie deutlich, wodurch sich für
das ganze Jahr eine positive Performance von 2,4% ergab. An der jährlichen Generalversammlung im Mai genehmigten die Aktionäre eine Gewinnausschüttung von CHF 2.40 je Aktie. Für das Geschäftsjahr 2010 schlägt der Verwaltungsrat eine Dividende in Form einer Nennwertrückzahlung von CHF 4.50 je Aktie vor.

Angaben zur Swiss Life-Aktie
Valorennummer
  1 485 278
ISIN
  CH 001 485 278 1
Ticker-Symbol SIX
  SLHN
Reuters
  SLHN.VX
Bloomberg
  SLHN VX


Aktienkennzahlen
Beträge in CHF  
  Stand 2010 Stand 2009
Anzahl Aktien
  31.12. 32 081 054 31.12. 32 081 054
Jahreshöchstkurs
  11.01. 152.70 16.10. 140.20
Jahrestiefstkurs
  16.08. 100.30 17.02. 43.00
Jahresendkurs
  30.12. 135.20 30.12. 132.00
Kursentwicklung Swiss Life (in %)
  +2 +82
Swiss Market Index (SMI)
  30.12. 6 436 30.12. 6 546
Kursentwicklung Swiss Market Index (SMI) (in %)
  –2 +18
Dow Jones STOXX 600 Insurance Index (in EUR)
  31.12. 154.45 31.12. 152.08
Kursentwicklung Dow Jones STOXX 600 Insurance Index (in %)
  +2 +13
Durchschnittliches Handelsvolumen
  220 061 264 910
Börsenkapitalisierung (in Mio. CHF)
  30.12. 4 337 30.12. 4 235
Unverwässertes Ergebnis je Aktie
  17.46 8.86
Verwässertes Ergebnis je Aktie
  17.37 8.83
Ausbezahlte Dividende je Aktie
  29.07. 2.40 27.07. 5.00
Total Ausschüttung an Aktionäre (in Mio. CHF)
  29.07. 77 27.07. 160
Dividendenrendite auf Jahresendkurs (in %)
  30.12. 1.78 30.12. 3.79
Quelle: Bloomberg


Aufteilung der eingetragenen Aktien mit Stimmrecht stand 31.12.2010
 

Anzahl Aktien
 

Anzahl Aktionäre
In % der
eingetragenen
Aktionäre
1 – 25
  156 252 82.84
26 – 100
  21 683 11.50
101 – 1 000
  9 822 5.21
> 1 000
  846 0.45
Total
  188 603 100.00


Finanzstärke-Ratings Standard & Poor’s stand 31.12.2010
 
  Einstufung Ausblick
Swiss Life AG, Zürich
  BBB+ stabil
Swiss Life AG, Niederlassung für Deutschland, München
  BBB+ stabil


Mehrjahresvergleich Swiss Life-Gruppe
Mio. CHF (falls nicht anders vermerkt)
2010 2009 2008 2007 2006
Prämienvolumen
Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen
20 191 20 219 18 515 21 213 19 421
Zahlen aus der konsolidierten Erfolgsrechnung
Verdiente Nettoprämien
11 753 11 867 13 254 13 316 12 283
Verdiente Policengebühren (netto)
298 268 260 389 390
Finanzergebnis (ohne Ergebnisanteile an assoziierten Unternehmen)
4 368 4 588 600 4 923 5 364
Total Ertrag
17 844 17 816 15 356 18 971 18 219
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto)
–12 704 –11 884 –12 915 –13 268 –12 012
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer
–1 073 –1 539 429 –1 746 –2 143
Betriebsaufwand
–3 062 –3 478 –3 319 –2 489 –2 432
Total Aufwand
–17 150 –17 254 –16 198 –17 958 –17 309
Betriebsergebnis
694 562 –842 1 013 910
Jahresergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen
560 324 –1 143 726 576
Jahresergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen
–47 1 488 6421 378
Reingewinn
560 277 345 1 368 954
Zuweisung des Reingewinns
Aktionäre der Swiss Life Holding
557 278 350 1 345 933
Nicht beherrschende Anteile
3 –1 –5 23 21
Zahlen aus der konsolidierten Bilanz
Eigenkapital
7 437 7 245 6 652 7 334 7 851
Versicherungstechnische Rückstellungen
122 279 122 616 113 308 121 829 153 800
Bilanzsumme
147 203 143 948 134 791 179 757 186 950
Weitere Kennzahlen
Eigenkapitalrendite (in %)
7.6 4.0 5.0 18.1 12.2
Kontrollierte Vermögen
149 899 148 186 134 326 138 946 214 041
Embedded Value zum Jahresende 2
7 595 6 877 8 457 12 837 10 665
Wert Neugeschäft 2
209 123 78 118 121
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen)
7 483 7 820 8 291 8 556 8 693
1 Inklusive Reserveauflösung in Höhe von CHF 304 Millionen aufgrund einer Gesetzesänderung in den Niederlanden.
2 Bis 2008 nach der Methodik des traditionellen Embedded Value; ab 2009 nach der Methodik des Market Consistent Embedded Value.


 
Mehr Informationen