SEGMENTERGEBNISSE — Swiss Life wies in der Schweiz ein Segmentergebnis von CHF 467 Millionen aus. Wesentlich dazu beigetragen hat das stark verbesserte Finanzergebnis von CHF 2,7 Milliarden. Aufgrund einmaliger Restrukturierungskosten und anderer Einmaleffekte erhöhte sich der Betriebsaufwand im Vergleich zum Vorjahr. Allerdings konnten die Verwaltungskosten um 13,9% gesenkt werden. Erzielt wurde dies durch eine Optimierung von Prozessen sowie eine Fokussierung und Reduktion des Projektportfolios. In Frankreich erzielte das Versicherungsgeschäft ein Segmentergebnis von CHF 159 Millionen (Vorjahr: CHF 40 Millionen), dies auf grund des deutlich besseren Finanzergebnisses und eines soliden Risikoresultats. In Deutschland resultierte für Swiss Life ein Segmentergebnis von CHF 92 Millionen, CHF 63 Millionen höher als im Vorjahr. Das Versicherungsgeschäft Übrige – zu welchem die eigentlichen Wachstumsinitiativen in Liechtenstein, Luxemburg, Singapur, Dubai sowie die Restschuldversicherung gehören – ist erneut geprägt von Investitionen. Hohe operative Kosten schlagen sich insbesondere in Start-up-Investitionen wie der Produktplattform in Luxemburg und im Bereich Restschuldversicherung nieder. Der entsprechende Segmentverlust belief sich in der Berichtsperiode auf CHF 43 Millionen. Aufgrund tieferer Erträge aus dem Vermögensverwaltungsgeschäft liegt das Segmentergebnis im Investment Management mit CHF 77 Millionen um CHF 17 Millionen unter dem des Vorjahrs. AWD weist einen Segmentverlust von CHF 92 Millionen aus (Vorjahr: CHF –41 Millionen), der auf Einmal- und Restrukturierungsaufwendungen zurückzuführen ist. Bereinigt um diese Aufwendungen, hat AWD im Jahr 2009 wieder ein positives Betriebsergebnis von CHF 19 Millionen (EUR 12,6 Millionen) erreicht. AWD setzte den im dritten Quartal 2009 eingeschlagenen Weg fort und war somit auch im vierten Quartal operativ wieder profitabel. Diese Entwicklung ist auf die Kostensenkungsmassnahmen vor allem in Deutschland sowie auf die grundlegende Neuausrichtung von AWD insbesondere in Österreich und Grossbritannien zurückzuführen.