17 Immaterielle Vermögenswerte einschliesslich immaterieller Vermögenswerte aus dem Versicherungsgeschäft

Mio. CHF 
  31.12.200931.12.2008
Immaterielle Vermögenswerte aus dem Versicherungsgeschäft
  2 3382 446
Übrige immaterielle Vermögenswerte
  2 2382 205
Total immaterielle Vermögenswerte
  4 5764 651


Immaterielle Vermögenswerte aus dem Versicherungsgeschäft
Mio. CHF 
  Barwert künftiger Gewinne aus erworbenen Versicherungs- portefeuilles (PVP) Aktivierte Abschlusskosten (DAC)Aktivierte Abschlusskosten für Kapitalanlageverträge (DOC) Total
  20092008200920082009200820092008
Stand 1. Januar
  21242 4172 612882 4462 644
Zugänge
  481534183499537
Abschreibung
  –1–1–533–425–7–2–541–428
Auswirkung der Schattenbilanzierung
  00–59–151–59–151
Klassifizierung als zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte und übrige Veräusserungen
  –1 –1
Währungsumrechnungsdifferenzen
  0–2–6–1530–1–6–156
Stand am Ende der Periode
  20212 2992 4171982 3382 446


BARWERT KÜNFTIGER GEWINNE (PVP) — Der Barwert künftiger Gewinne bezieht sich auf Versicherungsportefeuilles und Kapitalanlageverträge mit ermessensabhängiger Überschussbeteiligung, die in einem Unternehmenszusammenschluss oder einem Bestandestransfer erworben wurden. Diese Beträge widerspiegeln den Barwert der künftigen Gewinne, die im Verhältnis zu den Bruttogewinnen über die effektive Laufzeit der erworbenen Versicherungs- und Kapitalanlageverträge amortisiert werden. Sie beziehen sich auf Verträge aus Deutschland und Frankreich.

AKTIVIERTE ABSCHLUSSKOSTEN (DAC) — Bestimmte Abschlusskosten im Zusammenhang mit neuen und erneuerten Versicherungsverträgen sowie Kapitalanlageverträgen mit ermessensabhängiger Überschussbeteiligung sind aktiviert.

AKTIVIERTE ABSCHLUSSKOSTEN FÜR KAPITALANLAGEVERTRÄGE (DOC) — Diese Kosten lassen sich direkt den Aufwendungen für den Abschluss von Kapitalanlageverträgen zuordnen und sind wieder einbringbar. Sie beziehen sich auf Verträge in Luxemburg.

Übrige immaterielle Vermögenswerte
Mio. CHF 
  GoodwillKundenbeziehungenMarken und übrigeTotal
  20092008200920082009200820092008
 
Anschaffungswert
 
Stand 1. Januar
  1 890599368602531342 511793
Zugänge
  6014107410
Zugänge aus Unternehmenszusammenschlüssen
  111 38243340139151 855
Klassifizierung als zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte und übrige Veräusserungen
  –6 –4 –7 –10 –7
Währungsumrechnungsdifferenzen
  –8–91–2–26–2–23–12–140
Stand am Ende der Periode
  1 9471 8903703682612532 5782 511
 
Kumulierte Abschreibungen und Wertminderungen
 
Stand 1. Januar
  –163–163–29–2–114–121–306–286
Abschreibung
  –35–27–10–13–45–40
Wertminderungen
  00
Klassifizierung als zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte und übrige Veräusserungen
  6 4 6 10 6
Währungsumrechnungsdifferenzen
  10014114
Stand am Ende der Periode
  –157–163–63–29–120–114–340–306
 
Total übrige immaterielle Vermögenswerte am Ende der Periode
  1 790 1 727 307 339 141 139 2 238 2 205


Goodwill — Goodwill stellt den zum Erwerbszeitpunkt anfallenden Überschuss der Anschaffungskosten des Unternehmenserwerbs über den von der Gruppe angesetzten Anteil am Fair Value der identifizierbaren Vermögenswerte, Verbindlichkeiten und Eventualverpflichtungen dar. Goodwill aus Akquisitionen von Tochterunternehmen wird unter den immateriellen Vermögenswerten erfasst. Goodwill auf assoziierten Unter- nehmen wird im Buchwert der Beteiligung erfasst.

Im November 2009 wurde der Ausschluss (Squeeze-out) der verbleibenden Aktionäre mit einem Anteil von 3,3% der AWD Holding-Aktien abgeschlossen. Der Kaufpreis der Aktien betrug CHF 58 Millionen und führte zu einer Erhöhung des Goodwills von CHF 55 Millionen.

Im Jahr 2009 wurde Goodwill in Höhe von CHF 11 Millionen im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Finanzdienstleisters in Frankreich erfasst.

Im Jahr 2009 übernahm die Gruppe die verbleibenden 49,4% (nicht beherrschende Anteile) der Cegema, Frankreich. Dies führte zur Erfassung von Goodwill in Höhe von CHF 5 Millionen.

Im Jahr 2008 wurde Goodwill in Höhe von insgesamt CHF 79 Millionen im Zusammenhang mit dem Erwerb der Deutschen Proventus AG, Bremen, erfasst sowie Goodwill in Höhe von insgesamt CHF 1303 Millionen im Zusammenhang mit dem Erwerb der AWD Holding AG, Hannover, ausgewiesen. Die Kosten, die zur Erfassung von Goodwill geführt haben, beziehen sich auf erwartetes künftiges Geschäft von AWD.

Goodwill wurde wie folgt zugewiesen: im Zusammenhang mit Lloyd Continental und «Übrige» dem Segment «Versicherungsgeschäft Frankreich»; im Zusammenhang mit CapitalLeben dem Segment «Versicherungsgeschäft Übrige».

Die Berechnungen der erzielbaren Beträge auf Basis eines Nutzungswerts erfolgen anhand von Mittelflussprognosen auf Grundlage der von der Geschäftsleitung genehmigten Finanzbudgets. Im Fall von Lloyd Continental umfassen diese Budgets eine Periode von vier Jahren. Für die CapitalLeben wurde aufgrund der Duration der Versicherungs- und Kapitalanlageverträge eine Periode von sechs Jahren angewendet. Als Berechnungsgrundlage für Lloyd Continental und für die CapitalLeben dient der Barwert, der seinerseits anhand einer spezifischen Reihe von Mittelflussschätzungen und eines spezifischen Abzinsungssatzes ermittelt wird.

Des Weiteren lauten die grundlegenden Annahmen für die Prüfung auf Wertminderungen des Goodwill-Buchwerts wie folgt:

Mio. CHF 
  Lloyd ContinentalCapitalLebenÜbrige
  31.12.200931.12.200831.12.200931.12.200831.12.200931.12.2008
Buchwert (netto) des Goodwills
  28728714914915
 
Wesentliche Annahmen für die Prüfungen auf Wertminderung
 
Wachstumsrate
  1.0%1.0%11.5%1.5%1.0%
Abzinsungssatz
  9.0%8.0%10.5%12.8%9.0%
1 1% im Jahr 2012 bzw. 2011, reduziert um 0,25% in jedem nachfolgenden Jahr


Goodwill aus dem Erwerb der AWD Holding AG und der Deutschen Proventus AG wurde den Segmenten «Versicherungsgeschäft Schweiz», «Versicherungsgeschäft Deutschland» und «AWD» zugewiesen.

Die Berechnungen der erzielbaren Beträge auf Basis eines Nutzungswerts erfolgen anhand von Mittelflussprognosen auf Grundlage der von der Geschäftsleitung genehmigten Finanzbudgets auf der Basis eines Dreijahresplans für «Versicherungsgeschäft Schweiz» und «Versicherungsgeschäft Deutschland» und eines Fünfjahresplans für «AWD». Als Berechnungsgrundlage dient der Barwert, der seinerseits anhand einer spezifischen Reihe von Mittelflussschätzungen und eines spezifischen Abzinsungssatzes ermittelt wird. Die grundlegenden Annahmen für die Prüfung auf Wertminderungen des Goodwill-Buchwerts in Bezug auf «AWD» lauten wie folgt:

Mio. CHF 
  Versicherungsgeschäft SchweizVersicherungsgeschäft Deutschland AWD
  31.12.200931.12.200831.12.200931.12.200831.12.200931.12.2008
Buchwert (netto) des Goodwills
  8181314316944894
 
Wesentliche Annahmen für die Prüfungen auf Wertminderung
 
Wachstumsrate
  1.0%1.0%1.0%1.0%1.0%1.0%
Abzinsungssatz
  10.5%10.9%12.0%12.2%12.0%12.2%


In den Jahren 2009 und 2008 wurden keine Wertminderungen erfasst. Es ist möglich, dass die wesentlichen Annahmen ändern werden. Diese Änderung hätte jedoch keine Wertminderung des dem Segment «AWD» zugewiesenen Goodwills zur Folge.

KUNDENBEZIEHUNGEN — Im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Finanzdienstleisters in Frankreich wurden 2009 Kundenbeziehungen als Vermögenswert in Höhe von CHF 4 Millionen erfasst.

Im Jahr 2008 führten folgende Akquisitionen zur Erfassung von Kundenbeziehungen als Vermögenswert: Im Zusammenhang mit dem Erwerb der Deutschen Proventus AG wurden CHF 8 Millionen erfasst; im Zusammenhang mit dem Erwerb von Fonds de Commerce Arpège wurden CHF 9 Millionen erfasst; im Zusammenhang mit dem Erwerb der AWD Holding AG und der Placement Direct, Frankreich, wurden CHF 312 Millionen bzw. CHF 5 Millionen erfasst.

MARKEN UND ÜBRIGE — Dieser Posten umfasst Markennamen, eingetragene Warenzeichen, Computersoftware sowie übrige immaterielle Vermögenswerte.

Im Jahr 2008 führten folgende Akquisitionen zur Erfassung von Markennamen und weiteren immateriellen Vermögenswerten: Im Zusammenhang mit dem Erwerb der Deutschen Proventus AG wurde der Markenname «Proventus» im Wert von CHF 6 Millionen erfasst. Der Erwerb der AWD Holding AG führte zur Erfassung des Markennamens «AWD» mit unbegrenzter Nutzungsdauer im Wert von CHF 120 Millionen sowie zur Erfassung von Computersoftware im Wert von CHF 13 Millionen. Es wird erwartet, dass die Markennamen «Proventus» und «AWD» für unbegrenzte Zeit Mittelzuflüsse generieren werden, ohne rechtliche oder ähnliche Beschränkungen.

 
Zurück