versicherungsgeschäft Frankreich — In Frankreich erzielte Swiss Life ein Segmentergebnis von  CHF 159 Millionen. Die Entwicklung ist auf das deutlich bessere Finanzergebnis von CHF 983 Millionen zurückzuführen. Der französische Versicherungsmarkt verzeichnete einen Gesamtanstieg von 9%, davon 11% beim Spar- und Rentengeschäft, 4% im Bereich Kranken- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung und 1% im Sachversicherungsgeschäft.

Swiss Life in Frankreich erzielte ein Prämienvolumen von CHF 5,3 Milliarden, was einem Anstieg von 5% in lokaler Währung entspricht (nach Anpassung von CHF 476 Millionen aufgrund einer im 2008 eingegangenen und beendeten Partnerschaft). Das Spar- und Rentengeschäft verbesserte sich um 5% (11% in lokaler Währung); die Prämieneinnahmen aus fondsgebundenen Versicherungen lagen weiterhin über dem Marktdurchschnitt. Die Prämieneinnahmen in der Kranken- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung gingen um 3% zurück (+3% in lokaler Währung). Der Anstieg in lokaler Währung wird hauptsächlich durch die Dynamik der eigenen Vertriebsorganisation sowie die Makler unterstützt, während die Partnernetzwerke einen Rückgang verzeichneten. Das Sachversicherungsgeschäft blieb im Bereich der Prämieneinnahmen stabil.

Dem Unternehmen ist es 2009 gelungen, in seinen Haupttätigkeiten stabile technische Margen beizubehalten. Parallel zur Entwicklung der Prämieneinnahmen verbesserte sich der Betriebskostensatz insbesondere aufgrund einer Effizienzsteigerung. Die Prozesse zur Verbesserung der Effizienz werden 2010 fortgeführt. Swiss Life möchte sich insbesondere durch den Ausbau des Mehrkanalvertriebs weiterhin als führend in der Private Life Insurance sowie in der Kranken-, Todesfall- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung profilieren.

Kennzahlen Versicherungsgeschäft Frankreich
Beträge in Mio. CHF 
  20092008+/–
Verbuchte Bruttoprämien, Policengebühren und erhaltene Einlagen
  5 2975 763–8.1%
Verdiente Nettoprämien und verdiente Policengebühren (netto)
  2 9523 618–18.4%
Ertrag aus Gebühren, Kommissionen und Provisionen
  776616.7%
Finanzergebnis
  98357n. a.
Übriger Ertrag
  261662.5%
Total Ertrag
  4 0383 7577.5%
Versicherungsleistungen und Schadenfälle (netto)
  –2 135–2 804–23.9%
Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer
  –407472n. a.
Zinsaufwand
  –206–219–5.9%
Betriebsaufwand
  –1 131–1 166–3.0%
Total Aufwand
  –3 879–3 7174.4%
Segmentergebnis
  15940n. a.
Kontrollierte Vermögen
  29 12725 39914.7%
Versicherungstechnische Rückstellungen
  23 00320 71611.0%
Anzahl Mitarbeitende (Vollzeitstellen)
  2 1942 241–2.1%