Strategie und Märkte | Swiss Life ist als Spezialistin für Lebensversicherungen und Vorsorgelösungen gut positioniert, um vom steigenden Bedarf an finanzieller Vorsorge zu profitieren. Die negative Entwicklung an den Finanzmärkten hatte allerdings zur Folge, dass 2008 die finanziellen Zielsetzungen nicht erreicht werden konnten. Mit den getroffenen Massnahmen ist Swiss Life überzeugt, in der Umsetzung ihrer Strategie weitere Fortschritte zu machen und die Profitabilität im Jahr 2009 wieder herzustellen.

Die Mission von Swiss Life «Wir engagieren uns, damit Menschen in eine finanziell sichere Zukunft blicken können. Ein Leben lang.» hat mit der Finanzmarktkrise und deren Übergreifen auf die reale Wirtschaft weiter an Bedeutung gewonnen. In unsicheren Zeiten suchen Kunden für ihre finanzielle Vorsorge professionelle Beratung und einen sicheren Partner. Genau dafür steht Swiss Life. Der langfristige Trend einer steigenden Nachfrage nach finanzieller Vorsorge wird sich aufgrund der zunehmenden Lebenserwartung und der sinkenden Geburtenrate fortsetzen. Privat finanzierte Vorsorgekonzepte werden vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen der Staaten und ihrer Regierungen in der Bewältigung der aktuellen Wirtschaftskrise weiter an Bedeutung gewinnen. Das Beratungsunternehmen Oliver Wyman bestätigt in einer aktuellen Studie seine 2004 gemachte Schätzung, dass im Lebensversicherungsgeschäft bis 2014 weltweit ein Wertschöpfungspotenzial in Höhe von USD 1600 Milliarden besteht. Swiss Life als international führende Spezialistin für Lebensversicherungen und Vorsorgelösungen ist gut positioniert, um davon überdurchschnittlich zu profitieren.

Betreuung und Prävention
  
In unsicheren Zeiten suchen Kunden professionelle Beratung und einen sicheren Partner.