Jahresbericht | Die Jahresrechnung für 2008 der Swiss Life Holding ist von den abgewickelten strategischen Verkäufen und Käufen von Geschäftseinheiten geprägt. Der erzielte Jahresgewinn der Gesellschaft belief sich auf CHF 1921 Millionen. Der deutliche Anstieg gegenüber dem Vorjahr ist insbesondere auf die Ausschüttung einer ausserordentlichen Dividende der Tochtergesellschaft Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt zurückzuführen.

Die Swiss Life Holding und ihre Tochtergesellschaften wickelten im Geschäftsjahr 2008 verschiedene Transaktionen ab, welche die Jahresrechnung der Muttergesellschaft massgeblich beeinflussten. Die Swiss Life Holding verkaufte die Banca del Gottardo an BSI und erzielte dabei einen Gewinn von CHF 486 Millionen. Die Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt verkaufte das niederländische und das belgische Geschäft an SNS Reaal und schüttete aus dem erzielten Gewinn eine ausserordentliche Dividende in Höhe von CHF 1551 Millionen an die Swiss Life Holding aus. Zudem investierte Swiss Life in den Vertrieb. Über die Tochtergesellschaft Swiss Life Beteiligungs GmbH, Hannover, stockte die Swiss Life Holding die Beteiligung an der AWD Holding AG auf 96,7% auf und übernahm eine Beteiligung von 24,3% an MLP.

Der Nettoertrag aus Kapitalanlagen der Swiss Life Holding erhöhte sich insbesondere aufgrund der erwähnten Verkäufe von CHF 337 Millionen auf CHF 1919 Millionen. Der übrige Finanzaufwand und -ertrag erhöhte sich netto auf CHF 40 Millionen, was auf höhere Zinserträge aus Darlehen an Gruppengesellschaften zurückzuführen ist. Insbesondere gewährte die Swiss Life Holding der Swiss Life Beteiligungs GmbH, Hannover, als Teil der Finanzierung für die Übernahme der AWD Holding AG und der Beteiligung an MLP ein Darlehen in Höhe von EUR 300 Millionen. Der ausgewiesene Währungsverlust von CHF 78 Millionen ist auch darauf zurückzuführen, dass ein beachtlicher Teil der Darlehen in Euro vergeben wurde. Der Betriebsaufwand erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr leicht von CHF 8 Millionen auf CHF 9 Millionen. Gesamthaft resultierte für die Swiss Life Holding ein Jahresgewinn von CHF 1921 Millionen.

Der Liquiditätsbestand der Swiss Life Holding (flüssige Mittel plus Einlagen auf Zeit und vergleichbare Instrumente) erhöhte sich massgeblich aufgrund der erwähnten Transaktionen von CHF 159 Millionen auf CHF 801 Millionen.

Der Wert der Beteiligungen erhöhte sich von CHF 2665 Millionen auf CHF 3147 Millionen. Dies durch die Übernahme der Beteiligungen an AWD und MLP, sowie durch die Übernahme der Swiss Life Selection AG aus dem Verkauf der Banca del Gottardo. Zur Finanzierung des laufenden Geschäfts führte Swiss Life bei der Swiss Life Products (Luxembourg) S.A. eine Kapitalerhöhung durch. Der Verkauf der Banca del Gottardo und die ausgeschüttete Substanzdividende von CHF 185 Millionen aus dem Verkauf des niederländischen Geschäftes reduzierten den Wert der Beteiligungen um CHF 1425 Millionen. Zudem wurde auf den Beteiligungen basierend auf der Bewertung von MLP eine Wertberichtigung von CHF 149 Millionen vorgenommen.

Im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms kaufte die Swiss Life Holding 3 003 500 Titel im Wert von CHF 686 Millionen zurück. Auf die zurückgekauften und bereits gehaltenen eigenen Aktien musste eine Wertberichtigung von insgesamt CHF 691 Millionen vorgenommen werden. Der nicht realisierte Verlust auf dem Anlagevermögen beträgt somit CHF 840 Millionen.

Die Gewinnausschüttung der Swiss Life Holding an ihre Aktionärinnen und Aktionäre betrug in der Berichts- periode CHF 596 Millionen bzw. CHF 17 je Aktie. Diese erfolgte in Form einer Nennwertreduktion. Der Nennwert der Swiss Life-Aktie reduzierte sich damit von CHF 34 auf CHF 17 und das gesamte nominelle Aktienkapital der Gesellschaft von CHF 1189 Millionen auf CHF 596 Millionen. Darin enthalten ist auch die Aktienkapitalerhöhung aus der Umwandlung von ausstehenden Wandelanleihen im Umfang von CHF 3 Millionen. Der Nominalwert der im Jahr 2004 zu CHF 317 Millionen ausgegebenen Wandelanleihe, welche im Juni 2010 ausläuft, reduzierte sich damit auf CHF 42 Millionen. Der Konversionspreis liegt derzeit bei CHF 200.20. Neben dieser Wandelanleihe ist die Swiss Life Holding ausschliesslich mit Eigenkapital finanziert.

Förderung und Motivation