18 Immaterielle Vermögenswerte einschliesslich immaterieller Vermögenswerte aus dem Versicherungsgeschäft

Mio. CHF  31.12.200831.12.2007
Immaterielle Vermögenswerte aus dem Versicherungsgeschäft  2 4462 644
Übrige immaterielle Vermögenswerte  2 205507
Total immaterielle Vermögenswerte  4 6513 151


Immaterielle Vermögenswerte aus dem Versicherungsgeschäft
Mio. CHFAnhang  20082007200820072008200720082007
  Barwert der
künftigen
Gewinne aus
erworbenen
Versiche-
rungsporte-
feuilles
(PVP)
Barwert der
künftigen
Gewinne aus
erworbenen
Versiche-
rungsporte-
feuilles
(PVP)




Aktivierte
Abschluss-
kosten
(DAC)




Aktivierte
Abschluss-
kosten
(DAC)

Aktivierte
Abschluss-
kosten für
Kapital-
anlage-
verträge
(DOC)

Aktivierte
Abschluss-
kosten für
Kapital-
anlage-
verträge
(DOC)







Total







Total
Stand 1. Januar  24172 6122 52682462 6442 789
Zugänge  53445235537457
Zugänge aus Unternehmenszusammenschlüssen29  88
Abschreibung8  –1–1–425–388–2–2–428–391
Wertberichtigung aufgrund des Angemessenheitstests von Verbindlichkeiten   – – – –1 – – – –1
Auswirkung von direkt im Eigenkapital erfassten Gewinnen/Verlusten27   0 0 –151 326 – – –151 326
Veränderungen aus aufgegebenen Geschäftsbereichen   – – – 27 – –11 – 16
Klassifizierung als zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte und übrige Veräusserungen   – – – –372 – –231 – –603
Währungsumrechnungsdifferenzen  –20–15342–11–15643
Stand 31. Dezember  21242 4172 612882 4462 644


Barwert künftiger Gewinne (PVP) | Der Barwert künftiger Gewinne bezieht sich auf Versicherungsportefeuilles und Kapitalanlageverträge mit ermessensabhängiger Überschussbeteiligung, die in einem Unternehmenszusammenschluss oder einem Bestandestransfer erworben wurden. Diese Beträge widerspiegeln den Barwert der künftigen Gewinne, die im Verhältnis zu den Bruttogewinnen über die effektive Laufzeit der erworbenen Versicherungs- und Kapitalanlageverträge amortisiert werden. Sie beziehen sich auf Verträge aus Deutschland und Frankreich.

Beim Erwerb von Meeschaert Assurances, Paris, im November 2007 wurde der PVP mit CHF 8 Millionen erfasst.

Die jährliche Abschreibungslast auf dem PVP aus übernommenen Beständen in Höhe von insgesamt CHF 21 Millionen (Stand: 31. Dezember 2008) beträgt Schätzungen zufolge für die Jahre 2009 bis 2011 CHF 1 Million.

Aktivierte Abschlusskosten (DAC) | Bestimmte Abschlusskosten im Zusammenhang mit neuen und erneuerten Versicherungsverträgen sowie Kapitalanlageverträgen mit ermessensabhängiger Überschussbeteiligung werden aktiviert.

Aktivierte Abschlusskosten für Kapitalanlageverträge (DOC) | Diese Kosten lassen sich direkt den Aufwendungen für den Abschluss von Vermögensverwaltungsverträgen zuordnen und sind wieder einbringbar. Sie beziehen sich in erster Linie auf Verträge in Luxemburg.

Immaterielle Vermögenswerte aus dem Versicherungsgeschäft in Höhe von CHF 600 Millionen im Zusammenhang mit dem Versicherungsgeschäft in den Niederlanden und in Belgien wurden 2007 in zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte umgegliedert.

Übrige immaterielle Vermögenswerte
Mio. CHFAnhang  20082007200820072008200720082007
 
Goodwill

Goodwill
Kundenbe-
ziehungen
Kundenbe-
ziehungen
Marken und
übrige
Marken und
übrige

Total

Total
 
Anschaffungswert 
Stand 1. Januar  5991 43060181341757931 623
Zugänge  103103
Zugänge aus Unternehmenszusammenschlüssen29  1 3821653346013901 855225
Zugänge aus Eigenentwicklungen  00
Klassifizierung als zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte und übrige Veräusserungen   – –996 – –19 –7 –52 –7 –1 067
Veränderungen aus aufgegebenen Geschäftsbereichen   – – – 0 – 3 – 3
Währungsumrechnungsdifferenzen  –91–261–235–1406
Stand 31. Dezember  1 890599368602531342 511793
 
Kumulierte Abschreibungen und Wertminderungen 
Stand 1. Januar  –163–738–2–11–121–156–286–905
Abschreibung8  –27–4–13–7–40–11
Klassifizierung als zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte und übrige Veräusserungen   – 575 – 16 6 48 6 639
Veränderungen aus aufgegebenen Geschäftsbereichen   – – – –3 – –2 – –5
Währungsumrechnungsdifferenzen  0014–414–4
Stand 31. Dezember  –163–163–29–2–114–121–306–286
 
Total übrige immaterielle Vermögenswerte per 31. Dezember   1 727 436 339 58 139 13 2 205 507


Goodwill | Goodwill stellt den zum Erwerbszeitpunkt anfallenden Überschuss der Anschaffungskosten des Unternehmenserwerbs über den von der Gruppe angesetzten Anteil am Fair Value der identifizierbaren Vermögenswerte, Verbindlichkeiten und Eventualverpflichtungen dar. Goodwill aus Akquisitionen von Tochterunternehmen wird bei den immateriellen Vermögenswerten erfasst. Goodwill von assoziierten Unternehmen wird im Buchwert der Beteiligung erfasst.

Im Jahr 2008 wurde Goodwill in Höhe von insgesamt CHF 79 Millionen im Zusammenhang mit dem Erwerb der Deutsche Proventus AG, Bremen, erfasst sowie Goodwill in Höhe von insgesamt CHF 1303 Millionen im Zusammenhang mit dem Erwerb der AWD Holding AG, Hannover, ausgewiesen. Die Kosten, die zur Erfassung von Goodwill geführt haben, beziehen sich auf erwartetes künftiges Geschäft von AWD.

Im Jahr 2007 wurde Goodwill in Höhe von insgesamt CHF 149 Millionen im Zusammenhang mit dem Erwerb der CapitalLeben Versicherung AG (CapitalLeben), Schaan, erfasst. Die Kosten, die zur Erfassung von Goodwill geführt haben, beziehen sich auf erwartetes künftiges Geschäft in Liechtenstein. Der in diesem Zusammenhang erfasste Goodwill wurde dem Segment «Versicherungsgeschäft Übrige» zugewiesen.

Im Jahr 2007 wurde anlässlich des Kaufs weiterer Aktien der Banca del Gottardo Italia, Bergamo, Goodwill in Höhe von CHF 16 Millionen erfasst. Der Beteiligungsgrad stieg um 19% auf 90%.

Goodwill im Zusammenhang mit Lloyd Continental wurde dem Segment «Versicherungsgeschäft Frankreich» zugewiesen.

Die Berechnungen der erzielbaren Beträge auf Basis eines Nutzungswerts erfolgen anhand von Mittelflussprognosen auf Grundlage der von der Geschäftsleitung genehmigten Finanzbudgets. Im Fall von Lloyd Continental umfassen diese Budgets eine Periode von vier Jahren. Für die CapitalLeben wurde aufgrund der Duration der Versicherungs- und Kapitalanlageverträge eine Periode von 13 Jahren angewendet. Als Berechnungsgrundlage für Lloyd Continental und für die CapitalLeben dient der Barwert, der seinerseits anhand einer spezifischen Reihe von Mittelflussschätzungen und eines spezifischen Abzinsungssatzes ermittelt wird. Des Weiteren lauten die grundlegenden Annahmen für die Prüfung auf Wertminderungen des Goodwill-Buchwerts wie folgt:

Mio. CHF  31.12.200831.12.200731.12.200831.12.2007
  Lloyd
Continental
Lloyd
Continental

CapitalLeben

CapitalLeben
Buchwert (netto) des Goodwills  287287149149
 
Wesentliche Annahmen für die Prüfungen auf Wertminderung 
Wachstumsrate  1.0%11.0%11.5%1.5%
Abzinsungssatz  8.0%8.0%12.8%10.1%
1  1% im Jahr 2012 bzw. 2011, reduziert um 0,25% in jedem nachfolgenden Jahr


Goodwill im Zusammenhang mit dem Erwerb der AWD Holding AG, Hannover, wurde den Segmenten wie weiter unten dargestellt zugewiesen. Goodwill im Zusammenhang mit dem Erwerb der Deutsche Proventus AG, Bremen, wird lediglich im Segment «AWD» aufgeführt.

Die Berechnungen der erzielbaren Beträge auf Basis eines Nutzungswerts erfolgen anhand von Mittelflussprognosen auf Grundlage der von der Geschäftsleitung genehmigten Finanzbudgets auf der Basis eines Fünfjahresplans. Als Berechnungsgrundlage dient der Barwert, der seinerseits anhand einer spezifischen Reihe von Mittelflussschätzungen und eines spezifischen Abzinsungssatzes ermittelt wird. Die grundlegenden Annahmen für die Prüfung auf Wertminderungen des Goodwill-Buchwerts lauten wie folgt:

Mio. CHF  31.12.0831.12.0731.12.0831.12.0731.12.0831.12.07
  Versicherungs-
geschäft
Schweiz
Versicherungs-
geschäft
Schweiz
Versicherungs-
geschäft
Deutschland
Versicherungs-
geschäft
Deutschland


AWD


AWD
Buchwert (netto) des Goodwills  81316894
 
Wesentliche Annahmen für die Prüfungen auf Wertminderung 
Wachstumsrate  1.0%1.0%1.0%
Abzinsungssatz  10.9%12.2%12.2%


Diese grundlegenden Annahmen leiten sich aus Analysen der betreffenden Märkte ab. Die Anlagerenditen spiegeln Renditeprognosen anhand der Renditen spezifischer Investment-Portfolios und der Anlagestrategien wider. Die verwendeten Diskontsätze verstehen sich vor Steuern und entsprechen den Risiken, die den betreffenden Geschäftsarten zugeordnet sind. Die Wachstumsrate dient zur Prognose von Mittelflüssen, die über die budgetierte Periode hinausgehen.

Goodwill in Höhe von CHF 421 Millionen im Zusammenhang mit der Banca del Gottardo (einschliesslich CHF 16 Millionen aus dem Kauf weiterer Aktien der Banca del Gottardo Italia, Bergamo) wurde 2007 in zur Veräusserung gehaltene Vermögenswerte umgegliedert.

Kundenbeziehungen | Im Zusammenhang mit dem Erwerb der Deutsche Proventus AG, Bremen, wurden Kundenbeziehungen als Vermögenswert in Höhe von CHF 8 Millionen erfasst. Im Zusammenhang mit dem Erwerb von Fonds de Commerce Arpège wurden Kundenbeziehungen als Vermögenswert in Höhe von CHF 9 Millionen erfasst. Der Erwerb der AWD Holding AG, Hannover, und jener der Placement Direct in Frankreich führte zur entsprechenden Erfassung von Kundenbeziehungen als Vermögenswert in der Höhe von CHF 312 Millionen bzw. CHF 5 Millionen.

Im Zusammenhang mit dem Erwerb der CapitalLeben wurden im Jahr 2007 Kundenbeziehungen als Vermögenswert in Höhe von CHF 33 Millionen erfasst. Im August 2007 erwarb die Swiss Life-Gruppe das Bankgeschäft von Fideuram Wargny, Frankreich. Die entsprechenden Kundenbeziehungen wurden als Vermögenswert in Höhe von CHF 12 Millionen erfasst. Im November 2007 wurde Meeschaert Assurances, Paris, erworben. Die entsprechenden Kundenbeziehungen wurden als Vermögenswert in Höhe von CHF 15 Millionen erfasst.

marken UND ÜBRIGE | Dieser Posten umfasst Markennamen und eingetragene Warenzeichen sowie übrige immaterielle Vermögenswerte wie Computersoftware. Im Zusammenhang mit dem Erwerb der Deutsche Proventus AG, Bremen, wurde der Markenname «Proventus» im Wert von CHF 6 Millionen erfasst. Der Erwerb der AWD Holding AG, Hannover, führte zur Erfassung des Markennamens «AWD» mit unbegrenzter Nutzungsdauer im Wert von CHF 120 Millionen sowie zur Erfassung von Computersoftware im Wert von CHF 13 Millionen. Die Markennamen «Proventus» und «AWD» werden bis auf weiteres für unbegrenzte Zeit Mittelzuflüsse generieren, ohne rechtliche oder ähnliche Beschränkungen. Die grundlegenden Annahmen für die Berechnungen im Zusammenhang mit erzielbaren Beträgen sind weiter oben aufgeführt.

 
Zurück