Revisionsstelle

Bei 58% der innerhalb des Konsolidierungskreises der Swiss Life Holding direkt oder indirekt gehaltenen Gesellschaften der Swiss Life-Gruppe nimmt PricewaterhouseCoopers (PwC) die Funktion der externen Revisionsstelle wahr. Weitere Revisionsmandate in Tochtergesellschaften werden von BDO Deutsche Warentreuhand AG (41%) sowie von anderen Revisionsgesellschaften (1%) ausgeübt.

Im Bericht der Revisionsstelle bestätigt PwC, dass sie die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich Befähigung und Unabhängigkeit erfüllt.

Dauer des Mandats und Amtsdauer des leitenden Revisors | Gemäss Statuten ist die externe Revisionsstelle durch die Generalversammlung jeweils für die Dauer eines Geschäftsjahrs zu wählen. Anlässlich der Gründung der Swiss Life Holding im Jahr 2002 wurde PwC als Revisionsstelle und Konzernprüfer gewählt. Seither wurde PwC ununterbrochen wiedergewählt. PwC wirkt zudem seit 1994 als Revisionsstelle und Konzernprüfer der Rentenanstalt/Swiss Life.

Im Hinblick auf das Geschäftsjahr 2008 hatte die Swiss Life Holding das Mandat der Revisionsstelle und des Konzernprüfers der Swiss Life Holding neu ausgeschrieben. Nach Durchführung eines Evaluationsverfahrens schlug der Verwaltungsrat auf Antrag des Revisionsausschusses der Generalversammlung vom 8. Mai 2008 erneut PwC zur Wahl als Revisionsstelle und Konzernprüfer vor.

Der seitens PwC für die Prüfung der Jahresrechnung und der Konzernrechnung der Swiss Life Holding verantwortliche Partner (leitender Revisor) nimmt diese Funktion seit dem Geschäftsjahr 2004 wahr.

Revisionshonorar | Die verbuchten Revisionshonorare an PwC beliefen sich im Jahr 2008 auf CHF 7,3 Millionen (Vorjahr: CHF 12,0 Millionen). Darin eingeschlossen sind die Honorare für den Review-Bericht der Halbjahresrechnung 2008.

Zusätzliche Honorare | An PwC wurden im Jahr 2008 zusätzliche Honorare im Betrag von rund CHF 2,1 Millionen für Beratungsdienstleistungen bezahlt (Vorjahr: CHF 1,8 Millionen). Davon entfielen rund CHF 1,4 Millionen auf Strategieberatung und aktuarielle Beratung (Vorjahr: CHF 1,3 Millionen). Der restliche Teil stammt aus Rechts-, Steuer-, Finanz- sowie sonstiger Beratung.

Aufsichts- und Kontrollinstrumente gegenüber der Revision | Der Revisionsausschuss steht in regelmässigem Kontakt mit der externen Revision. Er prüft Qualität und Wirksamkeit der Berichterstattung an den Verwaltungsrat durch die externe Revision und ist verantwortlich für die Kontrolle der Unabhängigkeit der externen Revision und die Identifikation allfälliger Interessenkonflikte. Bei Bedarf zieht der Revisionsausschuss Vertreter der externen Revision zu seinen Sitzungen bei. Im Berichtsjahr nahmen Vertreter der externen Revision an vier der sechs Sitzungen des Revisionsausschusses ganz oder zu einzelnen Traktanden teil.

Förderung und Motivation