2 Zusammenfassung der wichtigsten Rechnungslegungsgrundsätze

Der Halbjahresabschluss wird in Übereinstimmung mit dem Rechnungslegungsstandard IAS 34 «Zwischenberichterstattung» erstellt. Die für die Erstellung des Finanzberichts für das erste Halbjahr angewendeten Rechnungslegungsgrundsätze stimmen mit denen des Finanzberichts zum 31. Dezember 2007 überein, mit Ausnahme der nachfolgend dargestellten Änderungen.

Der vorliegende Finanzbericht für das erste Halbjahr sollte im Zusammenhang mit dem Finanzbericht für 2007 gelesen werden.

Änderungen der Rechnungslegungsgrundsätze | Im Juli 2007 wurde IFRIC 14 «IAS 19 – Die Begrenzung eines leistungsorientierten Vermögenswertes, Mindestfinanzierungsvorschriften und ihre Wechselwirkung» veröffentlicht. Die Interpretation beinhaltet allgemeine Richtlinien zur Bestimmung der Obergrenze des Überschussbetrags eines Pensionsfonds, der nach IAS 19 «Leistungen an Arbeitnehmer» als Vermögenswert erfasst werden kann. In der Interpretation wird auch erklärt, wie sich gesetzliche oder vertragliche Mindestfinanzierungsvorschriften auf Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten eines Plans auswirken können. Die Interpretation tritt für die am oder nach dem 1. Januar 2008 beginnenden Geschäftsjahre in Kraft. Es bestehen keine Auswirkungen dieser Interpretation auf die Swiss Life-Gruppe, denn es wurden keine Vorsorgeguthaben aus leistungsorientierten Plänen erfasst, bei denen Rückerstattungen aus den Plänen oder Minderungen künftiger Beitragszahlungen an die Pläne durch die Interpretation eingeschränkt werden. Es bestehen keine Vorsorgegut- haben oder Verbindlichkeiten aus leistungsorientierten Plänen, die durch gesetzliche oder vertragliche Mindestfinanzierungsvorschriften betroffen wären.

BEZIEHUNGEN ZU NAHESTEHENDEN UNTERNEHMEN UND PERSONEN | Transaktionen mit Tochterunternehmen wurden bei der Konsolidierung eliminiert. In der Berichtsperiode erfolgten keine nennenswerten Transaktionen mit nahestehenden Unternehmen oder Personen.

Funktionale und Darstellungswährung | Die Posten im Finanzbericht werden auf Basis derjenigen Währung bewertet, die der Währung des primären wirtschaftlichen Umfelds entspricht, in dem die Konzerngesellschaften tätig sind (funktionale Währung). Die Darstellungswährung der Gruppe ist der Schweizer Franken (CHF). Der Konzernabschluss ist in Millionen Franken dargestellt.

Umrechnungskurse Fremdwährungen

   DurchschnittDurchschnitt
   30.06.200831.12.2007HJ 2008HJ 2007
1 Britisches Pfund (GBP)   2.02652.25612.07452.4187
1 Kroatische Kuna (HRK)   0.2210n. a.0.2212n. a.
1 Tschechische Krone (CZK)   0.0673n. a.0.0639n. a.
1 Euro (EUR)   1.60541.65521.60601.6320
100 Ungarische Forint (HUF)   0.6793n. a.0.6350n. a.
100 Polnische Zloty (PLN)   47.7940n. a.46.0960n. a.
1 Neuer Rumänischer Leu (RON)   0.4376n. a.0.4395n. a.
1 Singapur-Dollar (SGD)   0.74770.78250.7569n. a.
1 Slowakische Krone (SKK)   0.0529n. a.0.0500n. a.
1 US-Dollar (USD)   1.01561.12491.05061.2281


 
Zurück